SmartCity-Antrag: Intelligentes Parkleitsystem wird umgesetzt

Die Stadtverordnetenversammlung hat einem Antrag von DIE FRAKTION – der Zusammenschluss aus Die PARTEI, Piratenpartei und Freie Wähler Frankfurt im Römer – zugestimmt, der eine Verbesserung des Online-Parkleitsystems vorgesehen hat. Demnach sollen künftig die Auslastungszahlen der städtischen Parkhäuser auf der Homepage www.parkhausfrankfurt.de detaillierter und in Echtzeit verfügbar gemacht werden. Der Magistrat erstellt nun mit der städtischen Parkausbetriebsgesellschaft mbH ein Konzept zur Umsetzung.

„Mit unserem Antrag wollen wir den SmartCity-Gedanken zum Wohle der Stadt Frankfurt einsetzen“, sagt Herbert Förster (Piraten), digitalpolitischer Sprecher der FRAKTION. „Durch die Echtzeitdaten können Besucher*innen der Stadt gezielt freie Parkhäuser anfahren. Dadurch werden Umwege vermieden, die einerseits das Klima durch die Reduzierung vermeidbarer Wege bei der Parkplatzsuche schonen, andererseits bedeuten kürzere Zeiten von PKW auf der Straße auch eine geringere Feinstaub- und Stickoxidbelastung.“

Im Zuge der Optimierung des bestehenden Parkleitsystems kann sich DIE FRAKTION im zweiten Schritt die Erstellung einer App vorstellen, um den Zugang zu den Echtzeitdaten zu erleichtern. „Je unkomplizierter die Besucher*innen der Stadt Zugang zu den Parkhausauslastungsdaten erhalten, umso besser können die Parkhäuser genutzt werden. Eine optimierte Auslastung der Garagen wäre die Folge“, so Förster. Mit Blick in die Zukunft ergänzt er: „Ein solches Angebot könnte sukzessive um jene Parkmöglichkeiten ergänzt werden, die eine  Anbindung an die bestehenden ÖPNV haben, um in die Stadt zu gelangen. So kann die Entwicklung zur SmartCity einen Beitrag zur Verkehrswende leisten.“


Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Kommentare geben nur die persönliche Meinung desjenigen wieder, der sie schrieb. Durch die Bereitstellung der Kommentarfunktion machen sich die Betreiber dieser Website die Kommentare nicht zu eigen und müssen daher nicht derselben Meinung sein.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

To create code blocks or other preformatted text, indent by four spaces:

    This will be displayed in a monospaced font. The first four 
    spaces will be stripped off, but all other whitespace
    will be preserved.
    
    Markdown is turned off in code blocks:
     [This is not a link](http://example.com)

To create not a block, but an inline code span, use backticks:

Here is some inline `code`.

For more help see http://daringfireball.net/projects/markdown/syntax

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Weitere Informationen

Herbert Förster

Herbert Förster

Kontakt

Stadtverordneter für die Piratenpartei Deutschland im Römer Frankfurt

Suche

in

PiR-Tweets

  • Post Edited: Bericht aus der 31. Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses 21.05.2019 https://t.co/wEaR6eb6tv
    vor 4 Wochen
  • Post Edited: Jugendparlament – Stuttgart kann Vorbild für Frankfurt sein https://t.co/xWXNgp2iUZ
    vor 4 Wochen
  • Post Edited: Bericht aus dem Ausschuss für Wirtschaft und Frauen – 20.08.2019 https://t.co/dhG2ngr3pb
    vor 4 Wochen
  • Post Edited: Magistrat ignoriert Opposition – FRAKTION mit juristischen Schritten https://t.co/YL3PlKatS7
    vor 4 Wochen

Nächste Termine